News

Demenz - Verstehen und Annehmen

08. August 2019

Mit der Demenzerkrankung eines Familienmitglieds beginnt für beide Seiten – betroffene Person und Angehörige – eine Reise, deren Herausforderungen nicht vorhersehbar sind. Als Angehörige erleben Sie, wie sich die Persönlichkeit der erkrankten Person verändert, gewohnte Kommunikationsmuster nicht mehr funktionieren, Sie einander nicht mehr verstehen. In späteren Stadien der Erkrankung sind Sie oftmals mit Inkontinenz und so genannten herausfordernden Verhaltensweisen, wie z.B. Herumwandern konfrontiert.

Im Angebot «Demenz – Verstehen und Annehmen» können Sie …
• sich Wissen zum Thema Demenz aneignen, um dann schwierigen Situationen nicht mehr ganz unvorbereitet gegenüber zu stehen.
• Ihre ganz speziellen Probleme oder Fragen ansprechen.
• Ihre zu betreuenden Angehörigen zum Treffpunkt mitbringen. Sie werden in dieser Zeit von geschulten Mitarbeitenden des Entlastungsdienstes vom SRK Uri betreut*.

 

Broschüre

Demenz - Verstehen und Annehmen

 

Zielgruppe

Angehörige von Personen mit Demenz zusammen mit den betroffenen Personen (*dafür bitte bis jeweils am Montag, 9.00 Uhr, melden)


Dauer

5 Vormittage zu 1½ Stunden


Daten

27. August 2019 - Demenzformen und möglicher Verlauf der Erkrankung
24. September 2019 - Gelingende Kommunikation mit Menschen mit Demenz
22. Oktober 2019 - Fähigkeiten von Menschen mit Demenz
19. November 2019 - Beschäftigung und Tagesgestaltung
3. Dezember 2019 - Unterstützungsmöglichkeiten für betreuende Angehörige
Die Vormittage können einzeln besucht werden.

 

Zeit

9.30 Uhr bis 11.00 Uhr

 

Kosten

entstehen für die Teilnehmenden keine


Ort

«TriffAltdorf» (ehemals Höflistube), Dätwylerstrasse 15, 6460 Altdorf


Anmeldung

Nicht unbedingt erforderlich, erleichtert uns aber die Planung


Leitung

Petra Marschke, dipl. Pflegefachfrau, dipl. Gerontologin